10:1 fuer die Muecken

4.10.2010, irgendwann nach Mittag (Ortszeit), Nurmahal
Nach Ausgleich des Schlafdefizits (dafuer reichen knapp 4 Stunden) konnte ich auch endlich meinen Willkommensgruss aus Amritsar begutachten. Indische Muecken haben es echt drauf. Da merkste nichts. Man kann sich also hinterher nicht mal mit dem Totschlag raechen. Nun ja, es waren ja nur 5 … mittlerweile sind wir bei 10…oder gar mehr? Ich zaehl lieber nicht nach *brummel* Eine konnte ich aber eben wenigstens erwischen *muharhar*. Irgendwann krieg ich sie alle. Nun ja, traeumen wird man ja noch duerfen.
Habe mir dann auch direkt mal eine indische Apotheke von innen angeschaut. Apotheke kann man das nach unseren Massstaeben nicht nennen und ich schuettele regelmaessig den Kopf ueber meine „Kollegen“ …aber gut, so ist es nun mal und hier passt es auch (*murmel* auch wenn wir uns mal ueber Beratung, Lagerung, Stabilitaeten und Packungsbeilagen [die man grundsaetzlich nicht bekommt, genauso wenig wie die Packung…ein ganzer Blister von irgendwas ist schon Luxus!] unterhalten sollten) Oder Substitutionen und Einnahmehinweise…aber wie gesagt: es ist einfach alles anders.
Das in der Apotheke guenstig erworbene Odomos tut irgendwie aber auch nicht das, was es soll…zumindest nicht zu 100%. Falls also jemand noch nen Anti-Muecken-Geheimtipp hat – immer her damit!

Werbeanzeigen