Aus Alt mach Neu

Wer nach Amritsar fährt, sollte am Nachmittag ein wenig Zeit für die Grenzschließungszeremonie der Wagah Border einplanen. Beim letzten Mal (2010) kamen wir im wahrsten Sinne zu spät. Nachdem wir diesmal aber mehr als nur einen ortsunkundigen Fahrer gefragt hatten, schafften wir es überpünktlich hin. Zur Odyssee des „wer darf wo sitzen“‚ und wie es so war beim nächsten Mal mehr.

In besonderer Erinnung ist mir das Willkommensschild weit hinter der Grenze geblieben:

Auch wenn die Farben schon verblasst waren, so erkannte man links ein Blümchen und auch eine traditionel gekleidete Frau. Besonders in’s Auge (und meine Linse) stach allerdings die Kombination aus Ik Onkar (Sikhismus), Om (Hinduismus), Kreuz (Christentum) und Mondsichel (Islam) als Symbol für die Religionsvielfalt im Lande.
Daran hat sich auch 2012 nichts geändert – die Tafel hat allerdings einen neuen Anstrich verliehen bekommen. Alles ist schön bunt.  Dabei ist nach meinem Empfinden aber besonders das Symbol nicht so gelungen. Gerade die Eintönigkeit der Farben hatte dem Ganzen doch einen verschmolzenen Charakter gegeben.

Vom unfertigen Punjabi links will ich mal gar nicht erst anfangen…falls jemand mal hinfahren sollte, würde mich die „Entwicklung“ des Schilds durchaus interessieren.

Werbeanzeigen

Nachschlag!

Wie gestern berichtet, waren wir in Amritsar beim Langar.

Die Zwiebeln des Todes

Ohne Knoblauch geht’s nicht

Essensausgabe

Zum Vergroessern der Bilder einfach auf das jeweilige Bild klicken, es oeffnet sich eine neue Blogseite, auf der das Bild erneut vergroessert werden kann.
Weitere Bilder zur kleinen Waschkueche und Toepfen, von denen mehr als einer satt wird, folgen entsprechend den Berichten nach.

Da bleibt kein Auge trocken

Vor kurzem waren wir in Amritsar. Diesmal nur zu zweit. Mit der ganzen Familie (bzw vor allem mit Kindern) ist es dann doch immer alles recht stressig und man kommt nicht wirklich dazu, Dinge zu tun, die man gerne mal probieren moechte, Ort zu besuchen, die man sich sonst nicht ansehen wuerde.
So machten wir uns also frueh auf, um ungefaehr zur Mittagszeit im Golden Temple in Amritsar zu sein. In eineinhalb Jahren hat sich hier so einiges veraendert. Nicht die Anlage selbst – aber das Drumherum. Baustellen wohin das Auge sieht. Da verliert man schon mal schnell die Orientierung, wo zBsp. die Schuhe abzugeben sind. Damals gab’s eine grosse Halle, zu der man ein paar Stufen hinab steigen musste. Nun aber – weg. Dafuer gab’s eine kleine Abgabestation und viel Getummel. Ueberhaupt war es diesmal sehr voll. Ich dachte, die Schlange beim letzten Mal waere lang gewesen. Aber denkste, es geht noch laenger. Diesmal allerdings ohne improvisierte Schattenspender und Ventilatoren. Wer da in der Mittagssonne gewartet hat, verdient meinen Respekt. Wir haben darauf verzichtet, denn am Abend wuerden wir sowieso nochmal vorbei schauen – da ist dann sicherlich weniger los (ein anderer Fall von „denkste“). Stattdessen drehten wir nur gemuetlich unsere Runde um die Anlage, beobachteten diverse Leute (und sie uns) und gingen schliesslich Richtung Langar Hall. Weiterlesen

Flug 2012 …

… brought to you by Qatar Airways. Diesmal kamen wir sogar fast eine Stunde frueher an als erwartet – dem Rueckenwind (samt Turbulenzen) sei Dank 🙂
Ueberhaupt lief alles sehr reibungslos ab. Check-in, Sicherheitskontrolle und Boarding – es scheint, Montag ist ein guter Tag zum Fliegen. Der halbleere Flug erklaert vielleicht im Nachhinein auch den gesenkten Preis. Jedenfalls hatten alle viel Platz und genug zu essen und zu trinken 😀 … ich will ja nicht mosern, aber man merkte schon einen gewissen Unterschied in der Freundlichkeit der Crew beim Flug Muenchen-Doha und Doha-Amritsar. Letztere war irgendwie nicht so gut drauf. Vielleicht waren sie aber auch nur genauso genervt und gelangweilt vom Flughafen in Doha („Mini-Airport“ waere noch eine Uebertreibung!).  Anyway, die rausgeholte Stunde wurde anschliessend mal wieder bei der Gepaeckausgabe verplempert. Da fragt man sich schon, ob sich die Grosszuegigkeit beim Gepaeck da nicht raecht?  Gibt’s da nicht irgendwo Restriktionen, was ein Gepaeckband-Schmeisser schmeissen darf? Das Treiben an der Rondell war dementsprechend! Es fehlte nur noch, dass der ein oder andere ungeduldige Ankoemmling auf’s Band springt und seinem Koffer entgegen laeuft 🙂 (das Foto zeigt den Zustand nach dem Ansturm ;))

Apropos: unser Gepaeck war  – entgegen meines eigenen Eindrucks – doch recht bescheiden. Da haetten wir schon 3-4 Koffer mehr mitnehmen muessen, um der ein oder anderen angereisten Familie Konkurrenz machen zu koennen. Ein Koffer waere sogar leer gewesen, haetten wir die Mitbringsel daheim gelassen.
Das heisst im Gegenzug aber was?!? Richtig: genug Platz fuer Shopping und Co. 😆 Die ersten Salwar Kameez sind auch schon gekauft (wenn auch noch nicht zusammen gekloeppelt ;)) – ich bin also zuversichtlich, dass wir auch diesmal ein wenig Uebergepaeck hinbekommen werden 😀

PS: Feststellung des Tages: Indien (Punjab) hat seinen ganz eigenen speziellen Geruch. Nicht, dass mir das beim letzten Mal nicht aufgefallen waere, aber das haette ja auch saisonal bedingt sein koennen 😆  Aber den Geruch zu beschreiben bedarf wohl eines eigenen Eintrags 8)

Nicht ganz 16. Jahrhundert

Bild

Harmandir Sahib (October 2010)

Das Originalfoto hat leider einen kleinen Knacks weg – meine alte Kamera wollte schon zu Beginn nicht mehr so recht. Eine Seite ist teils heller belichtet (links) als die andere (rechts). Aber gut, auf alt getrimmt fällt es schon gar nicht mehr auf… 😉

Amritsar

Wie eben schon gepostet: am 15.10. ging es endlich nach Amritsar zum Golden Temple sowie spaeter noch an die Wagah Border zur Parade. Letztere haben wir leider verpasst…mit dem Informationsfluss hapert es ja gerne mal und jeder weiss es besser…so meint der eine, um 17Uhr geht’s los, der naechste ist ueberzeugt, dass 18Uhr marschiert wird. Tja…um 18Uhr, puenktlichst zu unserem Eintreffen war Schicht im Schacht und die Massen stroemten uns entgegen. Die Parade findet taeglich statt…und taeglich so ein Ansturm (auf beiden Seiten der Grenze). Naja, zum „Glueck“ gab’s DVDs (natuerlich „fixed“ price ;))
Weiterlesen

Fotos…

Galerie

Diese Galerie enthält 6 Fotos.

Ich musste es ja beschreien….der Fahrer hat uns heute versetzt. Der Arme sei krank, der Kollege unterwegs… Ist ja nicht so, dass es nicht auch andere Fahrer samt Auto geben wuerde…aber bei diesen kaeme das Auto zumindest durch den TEUV… … Weiterlesen

Los geht’s!

3.10.2010 8:10Uhr, Muenchen
 Irgendwas vergisst man immer…oder glaubt es zumindest felsenfest.
Nachdem ich also das leichte Gepaeck nach unten und auch schon bis zur Bushaltestelle geschleppt hatte, kam auf einmal der Gedanke „Wo ist das Adressbuch?“ – schliesslich soll doch auch tatsaechlich jeder seinen bunt bedruckten Pappkarton erhalten. Natuerlich konnte ich es nicht finden…Gepaeck also zurueck geschleppt, nach oben gesprintet …und es nicht gefunden. Wie auch – es lag ja schliesslich im Seitenfach meines kleinen Handgepaecks. Dann also los…
Weiterlesen