Bheja Fry 2

Irgendwie bin ich da gestern falsch an den Film rangegangen. Erwartet hatte ich eine der vielen Trash-Komödien. Ich habe auf die Uhr geschaut: nach 17min. wird einem der erste Lacher entlockt. Oder zumindest mir. Eine Blödel-Komödie mit viel Klamauk ist dies wohl nicht.
Ich sollte voraus schicken, dass ich den ersten Teil (noch) nicht kenne. Muss ich mal nachholen.
Worum geht’s hier nun also?

Steuerprüfer Bhushan, gespielt von Vinay Pathak, gewinnt in einer Quizshow Geld und eine Kreuzfahrt. Auf dem gleichen Schiff befindet sich u.a. das halbe Produktiosteam der Sendung sowie Unternehmer Ajit Talwar (Kay Kay Menon). Dieser hat eigentlich gerade die Steuerbehörde an den Hacken und wollte seine Geschäfte nun in Ruhe auf dem Schiff erledigen. Als er erfährt, dass der – auf Grund seiner Talentfreiheit im Singen – nervende Bhushan wohlmöglich wegen ihm an Bord ist, lässt er diesen kurzerhand überwachen und schließlich über Bord schmeißen. Dumm nur, dass er dabei selbst im Wasser landet. Am nächsten Morgen finden sich beide auf einer einsamen Insel wieder und warten auf ihre Rettung.

Die sich daraus ergebenden Szenen bleiben nicht ohne gewisse Komik. Man muss aber ganz klar sagen, dass allein Vinay Pathak diesen Film trägt. Als Bharat Bhushan, der von einer Karriere als Sänger träumt, hat er alle Sympathien auf seiner Seite. Zu jeder Situation ein passendes Lied auf den Lippen versucht er auch seine Umgebung davon zu überzeugen, dass er der nächste Kishor Kumar ist. Nur er kann es halt nicht. Dies bringt Vinay wunderbar rüber. Aber schief singen kann wohl jeder. Zusammen mit seinem unschlagbaren Timing für Comedy haucht er der sonst recht eintönigen Story jedoch genug Leben ein. Man nimmt ihm die Naivität, die Unschuld in seinem Handeln einfach ab.
Kay Kay Menon auf der anderen Seite ist in seiner Rolle dermaßen unsympathisch, dass man sich fragt, wie so ein gutherziger Mensch wie Bhushan die Fiesheiten so einfach erträgt. Aber gerade da hilft ihm wohl seine Naivität. Aber auch hier muss ich sagen, hat mich der Schauspieler überzeugt. Talwar, der nichts anbrennen lässt und alles anlangt, was nicht bei 3 auf dem Baum ist – ja, das bringt Menon überzeugend rüber. Allerdings scheint er reichlich unterfordert – der Mann kann mehr und der Film verschleudert die beiden Talente, Pathak und Menon, doch sehr großzügig.

Dennoch hat mir der Film gefallen. Er unterhält. Und darauf kommt es doch an. Hätte ich keine Komödie erwartet, hätte ich mich die erste Viertelstunde vielleicht auch nicht so gelangweilt  bzw gefragt „Hä, was wird’n das?“ – aber das DVD-Cover ist da auch irgendwie irreführend. Tztztz!


Bheja Fry 2

Indien 2011
130min

Vinay Pathak
Kay Kay Menon
Manissha Lamba
Amole Gupte

Advertisements

2 Gedanken zu „Bheja Fry 2

  1. Jep, Vinay ist der Heinz Rühmann von Indien……er ist sooo anrührend und süß und ernsthaft und witzig……einfach große Klasse.
    Danke für die Empfehlung! :o)

    • Ich bin ja nicht so Heinz Rühmann bewandert…aber das trifft’s wohl wirklich 😉
      Ganz toll ist auch Chalo Dilli mit Vinay und Lara Dutta. Herrliches Zusammenspiel 😀 …
      Hoffe jetzt aber, keine falschen Erwartungen geweckt zu haben – empfohlen hab ich den nämlich nicht! :p

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s